• Zielgruppen
  • Suche
 

Matisse – Byatt

Vorlesung mit Workshop

Das Werk des französischen Künstlers Henri Matisse, der neben Pablo Picasso zu den herausragenden Vertretern der Klassischen Moderne gehört, besticht durch seine spannungsgeladenen Linien und flächenhafte, intensive Farbgebung.

Immer wieder hat es Schriftsteller inspiriert, hierunter auch die bekannte englische Autorin A. S. Byatt, die Gemälde wie Großer liegender Akt (1935) und Die Stille der Häuser (1947) auf ganz innovative und vielfältige Art in ihren Matisse Stories (1993) verarbeitete.

Im Fokus der Veranstaltung steht, exemplarisch am Werk von Matisse und Byatt dargestellt, die Beziehung von literarischem zu visuellem Text. Nach einer Einführung in das Leben und Werk von Matisse stellt der Vortrag Byatt und ihre drei Matisse Stories näher vor. Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich ausgehend von Gemälden von Matisse selber literarisch zu versuchen. Die Veranstaltung schließt mit einem Austausch über die ersten eigenen Entwürfe.

Termin Mo 08.09.2014
Zeit 16 bis 20 Uhr
Ort Ballettsaal, Königsworther Straße 14
Beitrag 24 €

 

Dr. Uta Protz
studierte Geschichte, Sozial- und Politikwissenschaften in Cambridge sowie Kunstgeschichte in London. Nach mehrjähriger Tätigkeit im internationalen Kunsthandel promovierte sie 2009 am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz. Seit 2011 lehrt sie am Institut für Gestaltungspraxis und Kunstwissenschaft der Leibniz Universität Hannover.