• Zielgruppen
  • Suche
 

Ziemlich beste Feinde. Verdi und Wagner – Was sie verbindet, was sie trennt

Vorlesung mit Seminarcharakter

Ein paar Wochen trennen Verdi und Wagner auf dem Kalender, biographisch stilistisch und musikgeschichtlich sind es Welten – sagen die einen. Sie haben mehr gemeinsam, als man denkt – finden die anderen. Die beiden größten Komponisten des italienischen und deutschen Musiktheaters stellt Sabine Sonntag in vergleichender Weise vor. Im Zentrum stehen Aspekte wie zum Beispiel das Frauenbild, die politische Haltung, der Umgang mit Komik, die Behandlung des Orchesters, der Aufbau von Szenen und die unterschiedlichen Gesangsfächer. Auch die neueste Rezeptionsgeschichte der Werke ist ein Thema: Wie hat sich das Jubiläumsjahr 2013 auf die Spielpläne der Opernhäuser ausgewirkt, welche neuen Forschungsergebnisse zum Schaffen von Wagner und Verdi sind zu verzeichnen? Schließlich wird auch über die Medien zu sprechen sein; wie also Presse, Fernsehen und Kino die Jubilare gefeiert haben. Zahlreiche Musik- und Videobeispiele veranschaulichen die Thematik.

Termin Mo 31.08.2015
Zeit 09:30 bis 13 Uhr
Ort Raum 105, Schloßwender Straße 1
Beitrag 18 €

 

Dr. Sabine Sonntag

Dr. Sabine Sonntag
studierte Opernregie in Hamburg. Heute arbeitet sie als Opernregisseurin und Musikwissenschaftlerin. Seit 2001 lehrt sie an der Musikhochschule Hannover; sie ist außerdem visiting professor an der Hochschule für Psychoanalyse Berlin.