• Zielgruppen
  • Suche
 

775 Jahre hannoversche Geschichte - Mittelmäßigkeit in höchster Qualität?

Vortrag

Mit Urkunde von 1241 erhielt Hannover städtische Rechte. In einem Überblicksvortrag gibt Prof. Hauptmeyer, Mitautor der Hannoverschen Stadtgeschichte, Antworten auf folgende Fragen:

Wie waren Hannovers Startchancen im Mittelalter? Wie richtete sich die Stadt im hansischen Städtenetz des Mittelalters ein? Welche Bedeutung besaß die Reformationszeit? Profitierte Hannover von der europäischen Expansion in der Frühen Neuzeit? Welche Chancen und Gefahren bot die Residenznahme der Welfen 1636? Welche Bedeutung besaß die Personalunion mit England 1714-1837? Wie schaffte Hannover die Vorbereitung auf die Industrialisierung? Warum wurde Hannover seit der Mitte des 19. Jahrhunderts eine „Boomtown“?

Und: Welche Chancen hat Hannover heute?

Termin Di 06.09.2016
Zeit 11 bis 13 Uhr
Ort Kesselhaus (A001), Schl0ßwender Straße 5
Beitrag 10 €

 

Prof. Dr. Carl-Hans Hauptmeyer

Prof. Dr. Carl-Hans Hauptmeyer
studierte Geschichte, Geographie und Politische Wissenschaft. 1981-2013 lehrte er am Historischen Seminar der Leibniz Universität Hannover. Schwerpunkte: Regionalgeschichte, Stadtgeschichte, Geschichte ländlicher Räume, Wirtschafts- und Sozialgeschichte Niedersachsens.

Die Vorlesung zum Nachhören (Dauer: 108 min), mp3 [89 MB]
Und zum Herunterladen, Opus [49 MB]