• Zielgruppen
  • Suche
 

Transatlantische Turbulenzen - Europa und die USA nach Donald Trump

Eröffnungsvortrag zur neunten SommerUni 2018

Jahrzehntelang galten die transatlantischen Beziehungen als Eckpfeiler der deutschen Außen­politik. Nun hat die Trump-Administration es aber doch wahrgemacht: Die angekündigten Strafzölle auf die Einfuhren von Stahl und Aluminium aus Europa sind bereits verhängt, weitere Einfuhrbeschränkungen sollen folgen. Die Europäische Union hat ihrerseits Strafzölle angekündigt und eine Klage bei der Welthandels­organisation eingereicht. Anstelle der viel beschworenen Werte­gemeinschaft tritt nun die transatlantische Streit­gemeinschaft. Wie konnte es zu dieser Eskalation kommen? Wie soll Europa reagieren und welche Perspektive hat das transatlantische Verhältnis?

In dem Vortrag sollen Hintergründe für die national­istische Wende in der US-amerikanischen Außenpolitik aufgezeigt und deren weltpolitische Konsequenzen reflektiert werden.

Termin Mi 15. August 2018
Zeit 15 bis 17 Uhr
Ort Lichthof im Welfenschloss, Welfengarten 1
Beitrag Eintritt frei

 

Prof. Dr. Christiane Lemke

Prof. Dr. Christiane Lemke
studierte Erziehungswissenschaft, Soziologie und Politikwissenschaft in Berlin. Sie leitet den Arbeitsbereich Internationale Beziehungen und Europastudien am Institut für Politische Wissenschaft der Leibniz Universität. Von 2016 bis 2017 war sie als erste Frau in Deutschland Direktorin des Niedersächsischen Landtags. Sie war mehrfach Gastprofessorin in den USA.

→ zur Anmeldung

Eindrücke von der Eröffnungsveranstaltung