• Zielgruppen
  • Suche
 

Religionen als Ordnungshüter

Vortrag

Eine der wichtigsten Funktionen der großen Reli­gionen ist die Aufrechterhaltung und Garantie von Ordnung. Dies gilt für das Judentum und den Islam im gesellschaftlichen Bereich, für den Hinduismus als Weltordnung (dharma) und für die chinesische Religion als Harmonie zwischen dem Himmel und der menschlichen Gesellschaft. Es gilt auch für die sogenannten Stammesreli­gionen.

Selbst Erlösungsreligionen wie das Christentum und der Buddhismus übernahmen im Laufe ihrer Geschichte immer wieder diese Ordnungshüterfunktion.

Die Veranstaltung stellt diese unterschiedlichen Aspekte von Religionen als Ordnungshüter dar und zeigt so, welchen Beitrag die Religionen zur Vermeidung von Chaos geleistet haben. Welche Probleme ergeben sich heute für die Anpassung der Religion an die Moderne? Wie vertragen sich Religion und Demokratie?

Termin Fr 16.08.2019
Zeit 9 bis 13 Uhr
Ort Hörsaal F102, Welfengarten 1
Beitrag 18 €

 

Prof. Dr. Dr. Peter Antes

Prof. Dr. Dr. Peter Antes
studierte Religionswissenschaft, katholische Theologie und Orientalistik in Freiburg und Paris. Er leitete fast 40 Jahre das Institut für Religionswissenschaft an der Leibniz Universität Hannover. Seine Spezialgebiete sind neben Methodenfragen in der Religionswissenschaft vor allem aktuelle Probleme der islamischen Ethik.

→ zur Anmeldung