• Zielgruppen
  • Suche
 

Umweltkrise und Klimawandel - Was sagen die Religionen dazu?

Vortrag

Carl Améry machte 1974 in seinem Werk Das Ende der Vorsehung: die gnadenlosen Folgen des Christentums das Christentum für die Umweltkrise verantwortlich. Wie bereits Lynn White Jr. 1967 in seinem Aufsatz The Historical Roots of Our Ecological Crisis.
Beide begründen dies durch den biblischen Satz:

„Macht euch die Erde untertan“ (1 Mos 1,28)

Damit lösten sie eine seither nicht mehr verstummte Diskussion über den Einfluss der Religionen und ihrer Position gegenüber Umweltschutz und Klimawandel aus.

Welche Rolle spielen die Religionen in diesem Zusammen­hang? In dieser Veranstaltung werden sowohl die nationale als auch die internationale Diskussion berücksichtigt.
Zur internationalen Debatte werden auch kurze englischsprachige Statements verwendet.

Termin Mi 04.09.2019
Zeit 14 bis 16 Uhr
Ort Kesselhaus (A001), Schloßwender Straße 5
Beitrag 12 €


Prof. Tim Jensen

Prof. Tim Jensen
studierte Religionswissenschaft in Kopenhagen. Er ist seit 1995 Professor an der Syddansk Universitet und seit 2016 am Institut für Religionswissenschaft der Leibniz Universität. Tim Jensen ist Präsident der International Association for the History of Religions.

Prof. Dr. Dr. Peter Antes

Prof. Dr. Dr. Peter Antes
studierte Religionswissenschaft, katholische Theologie und Orientalistik in Freiburg und Paris. Er leitete fast 40 Jahre das Institut für Religionswissenschaft an der Leibniz Universität Hannover. Seine Spezialgebiete sind neben Methodenfragen in der Religionswissenschaft vor allem aktuelle Probleme der islamischen Ethik.

→ zur Anmeldung