Glauben – philosophisch

Seminar

Glauben ist eine menschliche Fähigkeit, die nicht notwendig an religiöse Bezüge gebunden ist. Auch wenn man mit Max Schelers These

Jeder Mensch vollzieht den religiösen Akt

nicht konform gehen muss, so kann man doch behaupten: jede(r) glaubt.
Das hängt an der zeitlichen Verfasstheit des Menschen: vor uns liegt eine unbestimmte Zukunft, zu der wir uns aber bestimmt verhalten müssen.
Wir sind jedoch nicht tatenlose Zuschauer unserer Zukunft, sondern unsere Einstellung, unser Glaube gestalten die Zukunft ganz wesentlich mit.
Texte des amerikanischen Pragmatisten William James, des Phänomenologen Max Scheler und des Existenzphilosophen Karl Jaspers führen in die Diskussion des Themas ein.

Prof. Dr. Peter Nickl

studierte Philosophie in München und Pavia. Er lehrt an der Universität Regensburg. Arbeitsgebiete: Praktische Philosophie, Philosophische Anthropologie und Philosophie des Mittelalters. Peter Nickl ist Initiator des Festivals der Philosophie in Hannover.

Die im Seminar verwendeten Texte zum Herunterladen

Nickl: Glauben philosophisch
PDF, 363 KB

FRAGEN ZUR VERANSTALTUNG?

SommerUni
Telefon
Adresse
Schloßwender Straße 7,
30159 Hannover
SommerUni
Adresse
Schloßwender Straße 7,
30159 Hannover