Einführung in die Philosophie von Henri Bergson (1859-1941)

Seminar

Henri Bergson, der französische Philosoph, war vor hundert Jahren in der europäischen Philosophie der unbestrittene Star: 1927 erhielt er den Literaturnobelpreis. Nach dem Zweiten Weltkrieg geriet er jedoch in Vergessenheit.

Dabei sind seine Themen heute aktueller denn je: das Verstehen des Lebens von außen (durch mecha­nische Intelligenz) oder von innen (durch Sympathie und Intuition), die Transformation der geschlossenen in die offene Gesellschaft, die Unterscheidung der physikalisch messbaren von der gelebten Zeit.
Das Seminar behandelt vor allem Bergsons letzten beiden Bücher, Schöpferische Evolution (1907) und Die beiden Quellen der Moral und der Religion (1932).

Prof. Dr. Peter Nickl

studierte Philosophie in Pavia und München. Er lehrt an der Universität Regensburg. Arbeitsgebiete: Praktische Philosophie, Philosophische Anthropologie und Philosophie des Mittelalters. Peter Nickl ist Initiator des Festivals der Philosophie in Hannover.

Prof. Dr. Peter Nickl Prof. Dr. Peter Nickl Prof. Dr. Peter Nickl

Das Skript zum Nachlesen

Nickl: Einführung in die Philosophie von Henri Bergson (1859-1941)
PDF, 73 KB

FRAGEN ZUR VERANSTALTUNG?

SommerUni
Telefon
Adresse
Schloßwender Straße 7,
30159 Hannover
SommerUni
Adresse
Schloßwender Straße 7,
30159 Hannover